"LEBEN.TEILEN"

(Jahresmotto 2022)

Die Aufzeichnungen der Gottesdienste finden Sie auch in unserem YouTube Kanal SE Raum Oberndorf

Die Diözese Rottenburg Stuttgart stellt außerdem Hausgottesdienstvorlagen zur Verfügung.

Neues zu Corona:

Empfehlung, die Masken in die Gottesdienste mitzunehmen bleibt!
Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für die Gottesdienstbesucher*innen ist auch weiterhin erlaubt und empfohlen:
- In geschlossenen Räumen sind die Masken nach wie vor ein vorbeugender Infektionsschutz.
- Zelebranten bzw. Vorsteher oder die Vorsteherin eines Gottesdienstes tragen die Maske zur Kommunionspendung und beim Einzug/Auszug, wenn der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann.
- Lektorinnen und Lektoren sowie Kantorinnen und Kantoren tragen während des Sprechens/Singens keinen Mund-Nase-Schutz.
- Da die Platzzahlen für eine entsprechend „lockere“ Sitzordnung auch im evangelischen Gemeindehaus ausreichend sind, entfällt die Notwendigkeit sich anzumelden.
An dieser Stelle herzlichen Dank allen, die sich den Mühen der Rücksichtnahme unterzogen und sich an die Beachtung der sich und andere schützenden Regeln gehalten haben. Großen Dank allen, die Ordnungs- und Begrüßungsdienste geleistet haben und leisten, danke allen die die liturgischen und weiteren Dienste aufrecht erhalten zur Mitgestaltung und Verlebendigung der Gottesdienste. 

Pfarrer Martin Schwer

 

Kontakt-Punkte....

Leben teilen- Kreuzesnachfolge

Letzten Sonntag war das Evangelium sehr herausfordernd. Die Frage war, wie kann konkrete Nachfolge aussehen? Jesus fordert die Menschen auf, ihr Kreuz zu nehmen und hinter ihm her zu gehen. Was kann das bedeuten? 
Ich hatte am Wochenende mehrere Gelegenheiten, das an praktischen Beispielen fest zu machen. Am Samstagabend lud der Missionsausschuss zu einem Grillabend ein. Die Anwesenden waren in fröhlicher Stimmung da, haben gemeinsam gegessen, gelacht und gesungen. Trotz Corona haben sie sich für die „Eine Welt“ engagiert, Kleider gepackt und verschickt. Projekte wurden unterstützt. Das ist Leben. Teilen! 
Am Sonntagmorgen feierte ich mit vielen Feuerwehrleuten einen Gottesdienst mit Fahrzeugsegnung. „Retten-Löschen- Bergen- Schützen“. Die Feuerwehr ist da, wo andere wegsehen und wegrennen und versehen ihren Dienst – in tragfähiger Freundschaft untereinander! Wie wichtig ist für die Feuerwehrleute Gottes Segen für diesen außergewöhnlichen Dienst. Das ist Leben. Teilen!
Anschließend durften wir in Harthausen Ministranten ehren und auch einige verabschieden. Elisabeth Berndt hat in ihrer Rede besonders die Clique angesprochen, die so wichtig für die Jugendlichen ist. Das ist Leben. Teilen! 
Dann trafen wir uns nachmittags mit der Kirchengemeinde Mariä Heimsuchung Talhausen auf der Ruine Herrenzimmern und starteten wieder neu nach zwei schwierigen Jahren. Viele Menschen kamen zusammen. Wir feierten Gottesdienst, der vom Chörle aus Harthausen eindrucksvoll mit der Friedensmesse von Lorenz Mayerhofer gestaltet wurde. Das ist Leben. Teilen!
Es waren sehr viele verschiedene Eindrücke für mich und ich stellte fest, dass Nachfolge eigentlich so funktioniert. Viele von uns können mit Sicherheit andere Beispiele dazulegen. Manches in unserem Leben ist Kreuzweg, ist schwer, ist manchmal nicht auszuhalten. Jesus sagt uns: Nimm die Lebenssituationen deines Lebens an, gestalte dein Leben und Teile es in Jesu Namen mit anderen Menschen. Dann ist Jesus mit dabei, denn er geht unsere Lebenswege mit.

Ihr Diakon Thomas Brehm 

Aktuelles

Gebet
Gott, wir suchen Frieden
Gott wir suchen Frieden
Für die Menschen in unserem Land.
Für die Menschen in der ganzen Welt.
Wir suchen Frieden mit allem auf dieser
Welt.
Wir suchen Frieden zwischen den
Religionen.
Wir suchen Frieden zwischen katholischen
und evangelischen Christen.
Wir suchen Frieden in unseren
Gemeinden.
Wir suchen Frieden in unserer Kirche.
Wir suchen Frieden miteinander.
Wir suchen Frieden mit uns selbst.
Wir suchen Frieden mit dir.
Gott, wir sehen Kriege.
Wir sehen, dass die Menschen die Erde
nicht gut behandeln.
Wir sehen Hass und Gewalt.
Wir erleben Krisen.
Wir sehen, dass viele Menschen dich
vergessen haben.
Aber wir merken: Du bist da.
Wir sehen Zeichen von dir.
Gott, wir danken dir für alle, die sich für
Frieden einsetzen.
Für alle, die sich für Gerechtigkeit und
Versöhnung einsetzen.
Wir danken dir für alle, die an dich
glauben und dich lieben. Diese Menschen
stärken unser Vertrauen auf dich.
Wir danken dir für deinen Sohn, Jesus
Christus.
Wir haben viel von Jesus gelernt. Jesus hat
uns gezeigt: So leben wir in Frieden. Das
können wir jetzt anderen zeigen.
Wir beten wie Jesus:
Meide das Böse. Tue das Gute,
Suche den Frieden.
Höre nicht auf mit deiner Suche nach
Frieden.
So lass uns Menschen werden, die das
Leben lieben und den Frieden suchen.
Amen.

Friedensgebet zum Thema des Katholikentags
„Suche Frieden!“ von Bischof Felix Genn,
Münster am 3. Januar 2021

Grafik
Tafel Oberndorf präsentiert sich online in neuem Gewand
Die Tafel Oberndorf hat neben einem neuen Logo nun auch eine eigene Homepage.
Klausurtagung des Pastoralteams
Das Pastoralteam ist am 12. und 13. Juli bei einer Klausurtagung und deshalb in diesen beiden Tagen…
Gruppenfoto
Ein „Ja“ zum Glauben
Ist da wer? Gott?! Diese Fragestellung hat 24 Jugendliche aus der Seelsorgeeinheit Raum Oberndorf…
Freiluftvorabendmesse an der Aspenklause
Die Kirchengemeinde St. Michael lädt als Ersatz für das nicht stattfindende Klausefest am Samstag…

Gottesdienste

Di 05. Jul  |  Rosenkranz

Beginn:  18:00 
Kath. Kirchengemeinde Bochingen
 |  Pfarrkirche St. Mauritius

Di 05. Jul  |  Taizegebet

Beginn:  19:00 
Kath. Kirchengemeinde Harthausen
 |  Pfarrkirche St. Michael, Harthausen

Im Zentrum des Lebens in Taizé, einem kleinen Dorf im französischem Burgund, steht seit 1942 das drei Mal am Tage stattfindende Gebet (außer sonntags: morgens Eucharistiefeier, 30-minütiges Gebet für den Frieden in Stille, anschließend Abendgebet).

Weitere Gottesdienste

Termine

Mo 04. Jul  |  Beerdigungsdienst Diakon Thomas Brehm

04. Juli - 09. Juli
Seelsorgeeinheit Raum Oberndorf a.N.
 |  Seelsorgeeinheit Raum Oberndorf a.N.

Ihr Ansprechpartner für Beerdigungen und Trauerfeiern ist Diakon Thomas Brehm

Mo 04. Jul  |  Kirchengemeinderatssitzung

Beginn:  19:30 
Kath. Kirchengemeinde Beffendorf
 |  Kath. Gemeindehaus Beffendorf

Öffentlich.

Weitere Termine