Erstkommunion 2020/2021

Das neue Schuljahr hat begonnen und auch die Planung des Erstkommunion-Weges ist in vollem Gange.

Grafik

Da wir noch immer mit der Corona-Pandemie leben, sieht unsere Erstkommunion-Konzeption etwas anders aus, als gewohnt. Alle wichtigen Bausteine bleiben aber berücksichtigt Unsere Kinder werden dieses Mal vorrangig im Religionsunter-richt auf die Erstkommunion vorbereitet.
In den Schulen können die Kinder in ihren festen Gruppen unterrichtet werden. Ich bin dankbar, dass die Religionsleh-rer/innen der dritten Klassen, aus unserer SE bereit sind, Themen der Erstkommunion-Katechese im Unterricht zu behandeln. Das fertig ausgearbeitete Material erhalten sie von mir, so dass alle Kinder die gleiche Vorbereitung haben werden. Begleitend finden in den Gemeinden Schülergottesdienste statt. In Beffendorf und Bochingen noch wöchentlich am Mittwochmorgen. (Die Schulen stellen uns in diesen Gemeinden noch eine Stunde für den Schülergottesdienst zur Verfügung). In unseren anderen Gemeinden ist dies vom Stundenplan her leider nicht möglich, deshalb finden in Hochmössingen, Oberndorf/Lindenhof mit Altoberndorf und Aistaig, Epfendorf mit Harthausen und Talhausen, bis zur Erstkommunion insgesamt 6 thematische Schülergottes-dienste statt. Wir feiern diese sonntags um 17.00 Uhr. Zu diesen Gottesdiensten sind auch die Eltern eingeladen. (In Beffendorf und Bochingen werden diese Themen ebenfalls in den wöchentlich stattfindenden Schülergottesdiensten behandelt). Unsere Familiengottesdienste sind ein weiterer wichtiger Bestandteil der Erstkommunion-Katechese. Leider können wir diese nicht, wie gewohnt, mit der Gottesdienstgemeinde am Sonntagvor-mittag feiern. Die Abstandsregeln, die wir in unseren Kirchen einhalten müssen, lassen dies leider nicht zu. Familiengottesdienste feiern wir im Herbst, im Advent und in der Fastenzeit. Jeweils sonntags um 17.00 Uhr.
Auch die Heilige Woche, Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern, werden wir mit den Kommunionfamilien feiern. In familiengerechten Gottesdiensten wollen wir von den letzten Tage Jesu bis hin zu seiner Auferstehung erfahren und ihn im Gebet begleiten.
Wir alle wünschen uns, dass wir im kommenden Jahr, die heutigen Nachrichten lassen darauf hoffen, wieder festliche Erstkommunionen mit den Jahrgängen 2020 und 2021 feiern können und ich bin mir sicher, dass unsere Kinder gut auf ihr großes Fest vorbereitet sein werden. Ich bitte Sie unsere Kinder im Gebet zu begleiten.
GR Birgit Müller-Dannecker