Im Schöpfungshaus wohnen und Gottes Segen feiern

Auch in diesem Jahr sehen wir das Misereor-Hungertuch in unseren Kirchen.

Bild Hungertuch

In tiefem blau gehalten fallen besonders die goldenen Strukturen auf: vergoldete Steine in der blutgetränkten Gethsemane-Erde – Zeichen der Anwesenheit des Reiches Gottes trotz allem Leid und Schmerz. Sehr deutlich der goldene Ring: mächtiges Zeichen der Anwesenheit des Reiches Gottes. Und eingebunden darin das offene Haus – das Bild für die Erde, die Schöpfungshaus ist. Es weist hin auf Pflanzen und Tiere und alles, was lebt. Dieses Schöpfungshaus gilt es verantwortungsvoll und achtsam zu pflegen, bewohnbar und offen zu halten.
Pfarrer Matin Schwer