I Sozialraumanalyse

Um „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ zu können, ist die Wahrnehmung und Analyse der Sozial- und Lebensräume, in denen die Menschen leben, notwendig.  Das lässt sich auch in dem bekannten Dreischritt „sehen – urteilen – handeln“ treffend beschreiben. Dem wird sich die Sozialraumanalyse widmen.

Projektgruppe Sozialraumanalyse

Die PG Sozialraumanalyse hat ihren Abschlussbericht erstellt, den wir demnächst vorstellen werden.

Sozialraumanalyse startet

Die katholische Seelsorgeeinheit „Raum Oberndorf“  befindet sich gerade in einem Erneuerungsprozess unter dem Thema „ Kirche am Ort, Kirche an vielen Orten gestalten“ (KiamO).
Die katholische Kirche in der Diözese Rottenburg-Stuttgart führt diesen Prozess diözesanweit durch.
Wir, die Kirchengemeinden in Oberndorf und Epfendorf fragen uns, wie wir auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen können und haben verschiedene Projektgruppen gegründet.
Eine Projektgruppe befasst sich mit einer Sozialraumanalyse der Seelsorgeeinheit.
Wir möchten herausfinden, wo soziale Brennpunkte sind, wo Menschen wohnen, die nicht mehr am Alltag teilnehmen können, welche Bedürfnisse Jugendliche, Familien, Erwachsene, alte Menschen, in der Freizeit, aber auch in der Arbeitswelt haben und am Schluss soll eine diakonische und bedürfnisorientierte Landkarte der Menschen unserer Seelsorgeeinheit entstehen. Wir möchten aus dieser Analyse Rückschlüsse ziehen, wie wir den Bedürfnissen der Menschen am besten entsprechen können.
Wir benötigen für die Analyse die kirchliche Innensicht und den Blick von außen und von denjenigen, die auch kritisch die Kirche betrachten.

Die erste Sitzung findet statt am Donnerstag, 13.9. um 18 Uhr im Don-Bosco-Haus in Oberndorf.

                               Diakon Thomas Brehm

Der Termin - Ende April - für ein Treffen wird noch bekannt gegeben.