Kontakt

Alt-Dorfstr. 49
78727 Oberndorf-Altoberndorf

Tel. 07423/814851
Fax 07423/814852

Pfarramt Altoberndorf

Öffnungszeiten:
Montag von 17.30 Uhr bis 19.30 Uhr (bitte Termin vereinbaren)
Donnerstag von 13.30 bis 14.30 Uhr

Sekretärin
Gertrud Hölsch

Unsere Kirche

Nach einer längeren Planungsdauer konnte am 9. Mai 1889 der Grundstein für unsere heutige Kirche gelegt werden. Schon im Januar des darauf folgenden Jahres konnte die Glockenweihe mit drei neuen Glocken statt finden. Im Laufe des Frühjahrs wurde die Orgel gebaut und die Ausmalung der Kirche durchgeführt. An der Decke kann die Bemalung heute noch bewundert werden. Die Einweihung der Kirche fand am 31.7.1890 durch Weihbischof Dr. Wilhelm von Reißer statt. Anfang der 50er Jahre wurde eine erste Umgestaltung durch Pfarrer Josef Winter durchgewführt. Von 1980 - 1986 wurde die Kirche außen renoviert. Dem folgte einige Jahre später die Innenrenovation von Oktober 1990 bis Mai 1991. In dieser Zeit wurde auch die Orgel general überholt und in den Originalzustand zurückversetzt. Die Altarweihe war am 5. Mai 1991 und wurde von Weihbischof Bernhard Rieger zelebriert. Am 22. März 2009 wurde die vierte Glocke, die Antoniusglocke, geweiht und dadurch das Geläut vervollständigt.

Kirchengemeinderat

Gemeindeversammlung wird beschlussfassendes Gremium

Nachdem sich in den beiden vergangenen Gemeindeversammlungen keine Namensvorschläge für ein Vertretungsgremium an der Stelle des zurückgetretenen Kirchengemeinderats finden konnte, wird die Katholische Kirchengemeinde St. Silvester bis auf Weiteres ihre Beschlüsse in einer Gemeindeversammlung fassen. So sieht es auch die Kirchengemeindeordnung(KGO) der Diözese Rottenburg-Stuttgart vor.

Pastoralreferentin Anna-Lena Wannenmacher-Hellstern und Pfarrer Martin Schwer zogen dieses Resumee nach der am Freitagabend 3. Juni stattgefundenen Gemeindeversammlung, bei der zwar um die Nominierung von Vorschlägen für ein Vertretungsgremium gerungen wurde, allerdings erfolglos. Für die künftigen Gemeindeversammlungen wird fristgerecht über die STADTINFO und in KONTAKTE, dem Gemeindemitteilungsblatt der Seelsorgeeinheit eingeladen und dort auch, sowie im Aushang an der Kirche wird die Tagesordnung bekanntgegeben.

Gruppen

Ministranten

Wir sind 12 Ministranten und freuen uns über jeden, der bei uns mitmacht. Ministantenstunde findet ca. alle 2 Monate statt. Vor Festen ist eine Probe.

Unsere Aktionen
-Beim Gemeindefest im Herbst betreuen wir eine Spielstraße.
-Spontan gehen wir Eis- oder Pizza-Essen.
-72-Stunden-Aktion

Sternsinger
Am 6. Januar ziehen die Sternsingerkinder durchs Dorf und bringen den Segen in alle Häuser. Anschließend gibt es im Pfarrhaus Spaghetti und Tomatensoße. Vier bis sechs Vorbereitungstreffen finden ab November statt. Kontaktperson: Beate Haaga

Erwachsenenbildung
Im Frühjahr und im Herbst findet ein Vortrag statt, der in der örtlichen Presse rechtzeitig bekannt gegeben wird. Kontaktperson: Beate Haaga

Schönstattgruppe
Acht Frauen treffen sich in der Regel alle 4 Wochen zur Schönstatt-Müttergruppe im Pfarrhaus. Die Schönstattbewegung Frauen und Mütter ist Teil der internationalen Schönstattbewegung. Grundanliegen dieser Bewegung ist es, die Lebenskraft des christlichen Glaubens für Menschen heute zu erschließen und neue Wege christlicher Lebensgestaltung möglich zu machen im Hinblick auf Maria. Kontaktperson: Ingrid Baur

Geburtstagsbesuche bei Altersjubilaren
Im Auftrag der Kirchengemeinde werden die Geburtstagsjubilare besucht. Der Dienst wird zur Zeit neu besetzt. Interessenten dürfen sich gerne im Pfarreibüro melden.

Folgen Sie uns auch auf: