Jahresbericht des Kirchengemeinderats 2017

Guten Morgen,
es folgt der Jahresbericht des Kirchengemeinderats. Dieses Jahr ist er etwas länger, da wir viele Aktionen verwirklicht haben.

Alles im Jahr 2017

Sternsinger:
Die Sternsinger wurden beim Gottesdienst am 6.1. gesegnet und ausgesendet. Das Motto lautete „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – der Klimawandel und wie die Sternsinger helfen“.  Betreut wurden sie von Fam. Haaga., mit Vorbereitung, Kleiderausgabe usw. Im Pfarrhaus wurde zu Mittag gegessen. Gekocht hat Familie Haaga mit Unterstützung von Frau Petrovic.
Der gesammelte Betrag belief sich auf  1.817,72 Euro und wurde auf 3 Projekte aufgeteilt.
An dieser Stelle ein Dankeschön an alle Kinder und Betreuer die bei den Sternsingern mitgelaufen sind und ein besonderer Dank an Fam. Haaga und Frau Petrovic, die die Sternsinger immer toll betreuen und bekochen.

Kreuzweg
Der Kreuzweg am 18. März zur Altoberndorfer Kapelle musste leider ausfallen, da Herr Pfr. Lukombo, plötzlich erkrankte und so kurzfristig kein Ersatz gefunden werden konnte.

Maiandacht
Die Maiandacht haben wir am Montag 19. Mai in der Abendandacht und im Anschluss mit einem kleinen Stehempfang vor der Kirche gefeiert. Die Getränke wurden gegen eine freiwillige Spende abgegeben. Der Gewinn aus der Spendenkasse floss in die Baustelle "Kirchendach".

Erstes Altoberndorfer Sommerfest
Das Altoberndorfer Sommerfest am 23. Juli wurde mit einem ökum. Gottesdienst begonnen.
Die Kirchengemeinde verkaufte später in der Turnhalle Kaffee und Kuchen. Der Erlös hieraus kam voll und ganz der Erneuerung des Kirchendaches zugute.

Gemeindefest und Erntedankgottesdienst
Diese beiden Feste hatten wir am 23. September zusammengelegt. Die Veranstaltung wurde mit einen ökumenischen Gottesdienst in der Flößerhalle eröffnet, das Gemeindefest schloss sich direkt daran an.
Der Erlös aus dieser Veranstaltung wurde wieder dem angesparten Betrag für die Kirchendach-Renovierung zugeführt.

Kaffee im Pfarrhaus mit Bücherecke am 19. November
Im Vorfeld wurde zu Bücherspenden aufgerufen. Die gespendeten Bücher wurden im Gruppenraum des Pfarrhauses aufgestellt und konnten gegen eine freiwillige Spende mitgenommen werden. Kaffee und Kuchen gab es im Gemeinderaum. Der erzielte Gewinn für Kaffee und Kuchen sowie Spendengelder für die Bücher wurde ebenfalls dem angesparten Betrag für das Kirchendach zugeführt.

Weihnachtsmarkt am 1.Dezember
Zusammen mit dem „Eine-Welt-Laden“ hatten wir einen Stand am Weihnachtsmarkt. Hier konnte der Fotokalender der aus dem Fotowettbewerb entstanden ist bestellt werden. Außerdem konnte man die Sockenboxen von "Neue Masche" bestellen. Zum Trinken gab's Heiße Schokolade mit Sahne.  Der Gewinn aus dieser Aktion ist wiederum für das Kirchendach.

Eröffnung der Fotoausstellung
Am 3. Dezember haben wir die Fotoausstellung in der Kirche eröffnet. Wie sie sehen, hängen die Bilder noch und wir haben uns entschieden, sie bis nach Drei-König hängen zu lassen.
Wenn Sie die Bilder noch nicht angeschaut haben, möchte ich Sie hierzu nochmals herzlich einladen. Es sind so viele tolle Bilder, die leider nicht alle im Kalender Platz finden konnten.

Fast das ganze Jahr über haben wir Schuhe gesammelt. Bei der Schuhsammlung haben wir bisher 262 Menschen zu gutem Schuhwerk verholfen, 2,2 kg CO2 eingespart und wir haben einen Erlös von 117,89 € erzielt.
Gerne können Sie weiter gebrauchte noch tragfähige Schuhe bei mir oder im Pfarreibüro abgeben.

In diesem Jahr gab es:
Eheschließungen: 1
Taufen: 1
Bestattungen: 6
Kirchenaustritte: 3
Erstkommunionkinder: 2
Firmlinge: 3

Was nun oft erwähnt wurde und sicherlich viele noch interessiert ist der weitere Ablauf der Baustelle "Kirchendach"
Architekt Bantle aus Epfendorf wird die Baumaßnahme im Frühjahr ausschreiben und nach Vergabe wird die Baustelle beginnen. Leider sind in unserer Kirche auch Fledermäuse zuhause. Was mit ihnen passiert muss noch geklärt werden, da sie unter Naturschutz stehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit, dass sich der Beginn der Baumaßnahme nach hinten verschiebt.
Wir haben uns entschlossen alles ganz offen zu kommunizieren, hier nun die Zahlen zum Kirchendach:
Die Kosten für das Kirchendach belaufen sich laut Kostenvoranschlag auf 113.500 Euro. Zuwendung von Diözese Rottenburg-Stuttgart über Ausgleichsstock 60.000 Euro
Über den Haushalt 2017 und 2018    38.000 Euro
Spendenvorgabe  15.500 Euro
Spenden bisher ca. 10.100 Euro

Eine Neuigkeit gibt es ebenfalls noch zu verkünden:
Mit der Baustelle Kirchendach wird eine automatische Belüftung der Fenster eingebaut, damit die Luftfeuchtigkeit für die Orgel optimal ist. Des weiteren wird ein barrierefreier Zugang zur Kirche gebaut.
Auch hier die Zahlen:
Kosten für beide Maßnahmen 37.000 €
Zuwendung von Diözese Rottenburg-Stuttgart: 35.000€
Spendenvorgabe: 2000€
An dieser Stelle möchte ich mich herzlichst, bei der Firma Herz aus Epfendorf bedanken, die den gesamten Spendenbetrag in Höhe von 2000 Euro zugesagt hat und somit beide Baumaßnahmen bereits finanziert sind. Vielen Dank!

Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich egal in welcher Form in unserer Kirchengemeinde eingebracht haben.
Am 19. Januar 2018 findet das Helferfest statt. Die Einladungen wurden bereits versendet.

Nun beende ich meinen Bericht, wünsche allen einen schönen Silvester-Abend und ein gesegnetes Jahr 2018.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Myriam Riethmüller (stellv. 2. Vorsitzende)